Pfarrei Pichl / Gsies

Pfarrei zum hl. Nikolaus

Pfarrkirche Pichl Altar

Die Kirche steht auf einer Anhöhe in der Fraktion Außerpichl. Nachdem bereits 1334 ein Kirchlein an dieser Stelle bestand, wurde 1470 ein etwas größeres Kirchlein im gotischen Baustil errichtet, welches 1472 geweiht wurde. Eine Erweiterung erfolgte 1830. 1879 wurde die Kirche neu gebaut, neugotisch ausgestattet und 1881 zu Ehren des Hl. Nikolaus geweiht.

1907 erfolgte die Ausmalung in Frescotechnik, welche allerdings später im Zuge einer Verlängerung des Baus entsprechend dem Zeitgeist weiß übermalt wurde. Im Zuge der Totalrenovierung im Jahr 1996 wurde die neugotische Dekorationsmalerei mit viel Aufwand wieder freigelegt.

Patrozinium

In einer Urkunde der Pfarrei Taisten vom Jahre 1334 wird schon sehr früh ein Kirchlein, das dem Hl. Nikolaus geweiht war, erwähnt. Näheres über das Patrozinium ist nicht bekannt. Der Kirchpatron ist auf der linken Seite des Hochaltars aufgestellt.

Patrozinium: 06. Dezember

Weitere Kirchen / Kapellen die zur Pfarrei gehören

  • Maria-Hilf-Kirchlein in Durnwald
  • Florian-Kapelle in Unterplanken
  • Kapelle in Schintelholz
  • Lourdes-Kapelle in Henzing (Außerpichl)
  • Kapelle beim Untersinnerhof
  • Greiter Stöckl (mit Marienbild)

Pfarrseelsorger

Mag. Paul Schwienbacher

Tel.: +39 0474 944187+39 340 06 349 64
Mail: paulschwienbacher@gmail.com

Pfarrverantwortliche

Waltraud Hopfgartner Burger – Andreas Graf

Pfarrgemeinderatspräsidentin

Waltraud Hopfgartner Burger

Tel.: +39 340 54 706 32
Mail: burger.johann@yahoo.com

Pfarrbüro

Pfarrhaus Welsberg
I-39035 Welsberg-Taisten

Tel.: +39 0474 944187
Mail: pfarrei@welsberg.it

Sprechstunden

Pichl: jeden Freitag um 08:00 in der Sakristei